Kundenrezensionen

Fotos ©sagaoptics

2020

 

[...] ein wertvoller Partner in der Bewältigung der Identifizierung von unterschiedlichen Insektenproben [...]

Dr. Simon Thorn – Universität Würzburg, Ökologische Station Fabrikschleichach – Februar 2020

AIM sind für uns als neu gegründete und junge Arbeitsgruppe ein wertvoller Partner in der Bewältigung der Identifizierung von unterschiedlichen Insektenproben geworden. Jederzeit sind sie ein kompetenter Ratgeber zur Vorbereitung und Aufbewahrung von Insektenproben sowie bei der Auswertung der gewonnenen Daten. Das Analysespektrum reicht vom Metabarcoding von Malaisefallenproben aus mitteleuropäischen Wäldern bis hin zur Auswertung von Einzeltieren für Artbeschreibungen. Besonders freut uns der unkomplizierte Kontakt und die freundliche und qualifizierte Auskunft, die auch für Nicht-NGS-Experten verständlich ist. 

Kompetentes, interessiertes Team mit spannender Methodik

Dr. Alexander Wirth – Initiator Langenholzen Natur entdecken – Januar 2020 

Ich wurde auf einer Fachkonferenz zum Thema Bürgerwissenschaften im Januar 2019 auf AIM –Advanced Identification Methods- aufmerksam. Nachdem ich unser Forschungsprojekt zum Thema „Blaumeisenschlaf im Nistkasten“ vorgestellt hatte, riet mir ein Zuhörer mich mit meinen vielen offenen Fragen an AIM zu wenden. Ich nahm umgehend Kontakt auf, der immer schnell, sehr freundlich und kompetent erwidert wurde. Zusammen mit dem Team von AIM arbeiteten wir ein Vorgehen aus, wie wir die Nahrungszusammensetzung der schlafenden Blaumeise einer Wintersaison analysieren konnten und schon bald trafen bei AIM die ersten Proben ein. Da bei diesen Proben das Standardprotokoll versagte, bemühte sich AIM eigenständig um eine Optimierung der Probenaufarbeitung und analysierte die Proben erneut. Die Ergebnisse sind und waren sehr spannend und die Zusammenarbeit ist sehr harmonisch und konstruktiv. AIM analysiert nun bereits in der zweiten Saison die Proben der Blaumeise und wir freuen uns auf weitere Projekte mit AIM.

 

2019

 

Meine Erwartungen an die Dienstleistung wurden wahrlich übertroffen.

Florian Schmid - Student an der Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg - Juli 2019

Zwecks meiner Masterarbeit habe ich mit der Identifizierung von Borkenkäfern zu tun. Da diese teilweise sehr winzig sind oder durch das Herauspräparieren aus der Rinde beschädigt werden, fällt es nicht immer leicht diese eindeutig identifizieren zu können. Hierbei war die genetische Analyse von Aimethods der richtige Weg, um belastbare Ergebnisse zu erhalten. Aufmerksam wurde ich durch die Präsenz auf der Entomologentagung in Halle 2019. Meine Erwartungen an die Dienstleistung wurden wahrlich übertroffen. Sehr freundlich und kompetent wurde ich über das Analyseverfahren aufgeklärt. Außerdem war ich überrascht, wie schnell und unkompliziert der Datenaustausch, die Analyse und die Übermittlung des konkreten Ergebnisses funktionierte.
Abschließend spreche ich meine Empfehlung für dieses kompetente Team aus! Weiter so!

In AIM haben wir einen Partner gefunden, dessen Qualitätsanspruch und Philosophie zu uns passt!

Leonhard Ségur-Cabanac - BIO-TECH Betriebshygiene GmbH  - Februar 2019

Als Berater der anspruchsvollsten Lebensmittelbetriebe müssen wir professionell, präzise und oft sehr schnell handeln.
In AIM haben wir einen Partner gefunden, dessen Qualitätsanspruch und Philosophie zu uns passt!

 

2018

 

Eine sehr professionelle Zusammenarbeit, stets gekennzeichnet durch ein hohes Maß an Kompetenz und Zuverlässigkeit.

Dr. Alexander Miehr - Infineon Technologies AG - September 2018

In meiner Verantwortung bei Infineon konnte ich das Team von AIM für einen äußerst kritisches Projekt als kompetenten Partner gewinnen. Ein hohes Maß an Professionalität in der Kommunikation in einem globalen Umfeld waren ebenso entscheidend für den Erfolg wie klar nachvollziehbare Ergebnisse und deren Interpretation.

 

Die Kommunikation zu Probenentnahme, Vorbereitung und die Empfehlungen zur Vorgehensweise waren sehr präzise und für Experten als auch Fachfremde jederzeit nachvollziehbar und verständlich.

 

Durch die zeitnahe und kompetente Durchführung und Auswertung der Analysen konnten wir dieses Thema schnell und für alle Beteiligten sehr erfreulich und vor Allem vollständig auflösen.  

 

Eine sehr professionelle Zusammenarbeit, stets gekennzeichnet durch ein hohes Maß an Kompetenz und Zuverlässigkeit.

Wir freuen uns auf weitere Zusammenarbeit!

Dr. Johannes Burmeister - LfL Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft Mai 2018

Die Landesanstalt für Landwirtschaft hat im Rahmen eines Projektes zur Artenausstattung von mehrjährigen Energiepflanzen Insekten-Mischproben mit Hilfe von NGS Metabarcoding bei der Firma AIM analysieren lassen. Die Abwicklung der Probenübergabe und die Analysen erfolgten äußerst schnell, transparent und zu unserer vollsten Zufriedenheit. Großes Zuvorkommen der Mitarbeiter von AIM bei speziellen Fragen und der Erläuterung der Versuchsergebnisse sind besonders hervorzuheben. Bisher nur schwer erreichbare Schätze in Beifängen könnten in Zukunft mit Hilfe der neuen Methoden gehoben werden. Wir freuen uns auf weitere Zusammenarbeit!

Ich bin sehr zufrieden mit dem Service und werde ihn in zukünftigen Projekten gerne wieder nutzen.

 Mag. Dominique Zimmermann - Wissenschaftlerin am NHM Wien - Mai 2018

Im September 2017 bat ich AIM - Advanced Identification Methods um DNA-Barcoding von 150 Proben für ein Projekt über österreichische Bienen. Ich habe vorher viel Zeit verloren, da eine andere Institution die Proben für mehrere Monate hatte und am Ende eine sehr geringe Erfolgsquote hatte. Ich schickte eine Mischung von Proben in Alkohol und bis zu 10 Jahre alten Proben aus der Trockensammlung. Die Verarbeitung der Proben durch AIM war perfekt und professionell. Innerhalb von zwei Wochen hatte ich die DNA-Barcodes von über 80% der Proben. Ich bin sehr zufrieden mit dem Service und werde ihn in zukünftigen Projekten gerne wieder nutzen.

Das Engagement des jungen und dynamischen Teams von AIM in dem Finden neuer Lösungswege ist bemerkenswert.

Dr. Gabriele Leonhardt - Nationalpark Berchtesgaden - Februar 2018

Im aktuellen Forschungsprojekt „Quellen in den bayerischen Nationalparken als Zeiger des Klimawandels" ist AIM GmbH damit beauftragt die Biodiversität in Quellsubstraten zu untersuchen. Ziel dabei ist es herauszufinden, welche Tierarten in ausgewählten Quellen beider bayerischer Nationalparke leben. Diese modernen genetischen Methoden kommen in dem Projekt neben der klassischen Bestimmungsarbeit von Taxonomen zum Einsatz. Die Ergebnisse sind spannend, wenn auch die Technik bei speziellen Tiergruppen noch in der Optimierungsphase ist. Das Engagement des jungen und dynamischen Teams von AIM in dem Finden neuer Lösungswege ist bemerkenswert. Sehr positiv ist der intensive Austausch über die Ergebnisse und die Vorschläge über weiteres Vorgehen und mögliche Optimierungen. Die Kommunikation ist immer verlässlich und höflich, die Abwicklung von Auftrag bis zum Ergebnis verlief reibungslos.

[...] eine dynamische, flexible und sehr forschungsorientierte Firma [...] mit deren Leistungen wir sehr zufrieden sind.

Prof. Dr. Jörg Müller - Nationalpark Bayerischer Wald - Januar 2018

Die Forschungsabteilung des Nationalparks und die AG von Prof. Müller an der Universität Würzburg arbeiten seit nunmehr 2 Jahren mit der Firma AIM zusammen. Dabei werden die Dienste von AIM für Sanger und NGS Identifikationen bei unterschiedlichsten Proben von Arthropoden genutzt. Dabei hat sich AIM als eine dynamische, flexible und sehr forschungsorientierte Firma erwiesen mit deren Leistungen wir sehr zufrieden sind. Auch Sonderwünsche, die aus dem Forschungsbetrieb heraus entstanden sind, wurden dabei problemlos erfüllt. Die Analysen erlauben Einsichten in die Biodiversität unterschiedlichster Habitate auf denen weitere Forschungsprojekte und Grundlagen für ein Langzeitmonitoring etabliert werden können. Aus den Ergebnissen wurden bereits verschiedene wissenschaftliche Arbeiten, zu neuen Artbeschreibungen, Gemeinschaftsanalysen und ökologischen Managementaspekten publiziert.

Wir sind mit der Aufarbeitung und dem Service von AIM mehr als zufrieden und können das Labor uneingeschränkt weiter empfehlen.

Simone Meyer - Semhof. Biologisch Wertvoll - Januar 2018

Wir sind über Empfehlung auf AIM aufmerksam geworden und haben einige unserer Futtermittel zur Qualitätssicherung untersuchen lassen. Ziel war unter anderem die Pflanzenvielfalt zu definieren sowie auch eventuell vorhandene Schädlinge und Giftpflanzen im Futtermittel sichtbar zu machen. Wenn auch nicht gerade günstig: Wir sind mit der Aufarbeitung und dem Service von AIM mehr als zufrieden und können das Labor uneingeschränkt weiter empfehlen. Sogar ein paar Tiere wurden erstaunlicherweise gefunden (beim Mähen mit eingesammelte Fliegen). Man ist hier sehr bemüht neue Wege zu gehen und auch neue Themenbereiche zu erforschen. Vielen Dank auch für die gute Beratung und kooperative Zusammenarbeit!

Wenn ich ein Identifikationsproblem habe, ist das Team von AIM eine ausgezeichnete Unterstützung für meine Forschung!

Dr. Giovanni Timossi - Entomo Research - Januar 2018

Wenn die vergleichende anatomische Analyse nicht genug ist, wenn ich ein Identifikationsproblem habe, ist das Team von AIM eine ausgezeichnete Unterstützung für meine Forschung! Ich fand Höflichkeit, Kompetenz und Verfügbarkeit in den Mitarbeitern von AIM! Und ein schneller und pünktlicher Service!

Fotos ©sagaoptics

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© AIM - Advanced Identification Methods | Email: info[at]aimethods-lab.com